Partner

Fokusgruppenworkshop

Die Diskussion um Kompetenz und Kompetenzentwicklung ist ebenso aktuell wie facettenreich. Dies gilt für Wissenschaft und Praxis gleichermaßen. Um in dieser Diskussion einen Schritt weiter zu kommen, lud das Projekt stradewari die Wissenschaftler der Fokusgruppe "Flexibilisierungsstrategien für Produktionssysteme" am 17. Februar nach Eschborn ein.

"Was heißt Kompetenz heute und welche Bedeutung hat sie für Unternehmen und Mitarbeiter?", "Was sind die aktuellen Trends von Kompetenzentwicklung?" und "Wie sehen kompetenzbasierte Strategien aus?" lauteten die zentralen Fragestellungen an diesem Tag.

Vertreter einer ganzen Reihe interessanter Projekte aus dem vom BMBF geförderten Forschungsschwerpunkt "Balance von Flexibilität und Stabilität" kamen dabei zu Wort. Die Experten diskutierten diese Fragestellungen vor dem Hintergrund ihrer Erfahrungen und ihrer aktuellen Projekte:

  • das Projekt der GITTA GmbH befasst sich mit der Weiterentwicklung von Ganzheitlichen Produktionssystemen zu einem Managementsystem, mit dem die Balance von Flexibilität und Stabilität gezielt gefördert wird (Balanced GPS).
  • das RKW Berlin Brandenburg und die Technische Universität Chemnitz verfolgen das Ziel, Hemmnisse, Treiber und Rahmenbedingungen für Flexibilisierungsstrategien zu identifizieren (KMUflex).
  • die Ruhr-Universität Bochum forscht zu Gestaltungsparametern im Vertrauens- und Kompetenzmanagement (CCM2).
  • die Technische Universität Darmstadt untersucht unternehmensübergreifende Kooperationen in der Automobilindustrie und legt dabei besonderes Augenmerk auf die Rolle von Vertrauen (TRUST).
     

Download: ausführliche Veranstaltungsdokumentation
Download: Agenda des Fokusgruppenworkshops

Noch Fragen?

Falls noch Fragen offen geblieben sind, melden Sie sich bei uns. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung: zum Kontakt

2013

2012

2011

2010

2009